150 Interessenten für das geplante Einkaufscenter

„Wir arbeiten mit Hochdruck am Projekt Einkaufscenter“, sagte Caroline Veith, beim Investor Cemagg zuständig für Vermarktung und Vermietung der an der Hangkante geplanten „Dreiländergalerie“. Mittlerweile sind es 150 Interessenten, die Flächen in dem Einkaufszentrum mieten wollen. „Es ist alles dabei, was man sich so wünscht“, sagte Caroline Veith und fügte hinzu: Das spreche für den guten Standort in Weil am Rhein und inmitten des Dreiländerecks. Die Mietinteressenten müssen sich allerdings noch gedulden. Denn erst im März kommenden Jahres wird die Cemagg mit ihnen näher in Kontakt treten. Dies wurde auch allen Interessenten mitgeteilt. „Zuerst müssen wir das geplante Center durchplanen, bevor wir in Verhandlungen über Mietflächen treten. Und für die Planung brauchen wir noch Zeit“, sagte Veith. Sie bestätigte auch, dass die Gespräche mit der „mfi“ in Düsseldorf, der bekanntlich das Rebhus gehört, über einen möglichen Kauf andauern.

Mehr dazu: Verlagshaus-Jaumann.de