200 Händler erhalten Post

Mit dem positiven Bürgervotum im Rücken und der Zustimmung des Gemeinderats in Aussicht beginnt bei der Cemagg nun die Werbung von Mietern für das Center Dreiländergalerie. Nach Angaben von Carolina Veith, die bei der Investorfamilie Schapira für Vermietungen zuständig ist, erhalten zunächst etwa 200 potenzielle Mieter die Werbebroschüre der Cemagg. Darunter sind zum einen die rund 50 Händler und Handelsunternehmen, die bereits im Vorfeld der Entscheidung Interesse an dem Objekt bekundet haben. Hinzu kommen 150 Adressaten, die Veith sich als Mieter gut vorstellen könnte. Man wolle drei- bis viermal so viele Mieter ansprechen, wie Ladeneinheiten zur Verfügung stehen.

Die Werbebroschüre soll nach der Sommerpause zur Verfügung stehen und dann verschickt werden. Unter den bislang 50 Händlern, die Interesse an der Dreiländergalerie bekundet haben, sind nach Angaben von Veith 10 bis 15 Prozent lokale und regionale Einzelhändler, „die meisten davon direkt aus Weil am Rhein.“ Auch ein gastronomischer Betrieb sei dabei. Außer der Modekette Peek und Cloppenburg, die großes Interesse an der Dreiländergalerie hat, kann Veith aber noch keine weiteren Namen von möglichen Mietern nennen.

Mehr dazu: Badische-Zeitung.de