Freude bei den Verantwortlichen von Investor CEMAGG und den Planungsbüros über den „Roten Punkt“, den sie am Donnerstagabend von Rechts- und Ordnungsamtsleiterin Ellen Nonnenmacher erhalten haben.

Das Foto zeigt von links: Daniel Winkler (Apleona), Sebastian Schmal (Assmann), Barbara Linnemann (Apleona), Sascha Berlin (Assmann), Martin Fecke (Apleona), Yvonne von Salm (Chapman Taylor), Andreas Thielemeier (Geschäftsführer CEMAGG) und Catina Dobbeck (Assmann)

Eine Bauzeit von 27 Monaten haben die Planer für das rund 80 Millionen Euro teure Großprojekt „Dreiländergalerie“ angenommen. Der Zeitplan sieht vor, dass bis Februar 2019 der Hang abgetragen und die Baugrube ausgehoben ist. Von Februar 2019 wird dann mit dem Rohbau begonnen, so dass bis August 2020 das Einkaufscenter fertiggestellt sein soll. Die Frei- und Verkehrsanlagen rund ums Center werden von Mai bis September 2020 errichtet. Eröffnung der „Dreiländergalerie“ wird im Herbst 2020 sein.

Quelle: Weiler Zeitung