Einkaufscenter: CEMAGG kann jetzt beginnen

Die CEMAGG kann jetzt loslegen, einem Baubeginn für das Einkaufscenter Dreiländergalerie mit einer Verkaufsfläche von 16 500 Quadratmeter steht jedenfalls nichts mehr entgegen. Gestern Abend hat die Stadtverwaltung bei der Informationsveranstaltung im Haus der Volksbildung dem Investor die Baufreigabe für das Großprojekt an der Hangkante erteilt.

Allerdings gilt diese Freigabe noch nicht für das gesamte Objekt, sondern zunächst nur für die Herstellung der Baugrube und der Stützwände. Der Rote Punkt für das Gesamtprojekt wird die Stadt erst erteilen, wenn alle benötigten Unterlagen eingegangen sind. Denn noch fehlt die Prüfstatik sowie die Abstimmung des Investors mit den Basler Verkehrsbetrieben wegen der Befestigung der Oberleitung beim Solitärbau in der Tramschleife.

2013 hatte die Stadt das Hangkantengrundstück zur Überbauung mit einem Einkaufs- und Dienstleistungszentrum europaweit ausgeschrieben, im Oktober 2014 erhielt CEMAGG den Zuschlag. Im Frühjahr 2015 gab es einen Bürgerentscheid, ehe am 19. April 2016 der Kaufvertrag geschlossen werden konnte.

Architekt des Großprojekts ist das international tätige Büro Chapman Taylor.

Quelle: Weiler Zeitung